Blech bestellen mit dem Blechportal

Blexon beendet das Zeitalter der komplizierten Abwicklungen, der zeitaufwändigen Werkstattzeichnungen und der mühsamen Offertenanfragen. Über das Portal können Blechteile direkt ab 3D-Modell importiert, kalkuliert und bestellt werden. Innerhalb einer Minute erfahren Sie, ob Ihr Blechteil hergestellt werden kann, wie teuer die Herstellung ist und wann Sie ihr Blechteil geliefert bekommen. Das Bestellen von Blech ist mit dem Blechportal so einfach wie auf Zalando ein paar Sandalen zu kaufen.

So funktioniert das Portal

Das Portal funktioniert ganz einfach. Importieren Sie eine STEP-Datei aus Ihrem CAD und kalkulieren Sie diese mit dem „Blexonisieren“-Button. Prüfen Sie ihr Blechteil im CAD-Viewer und legen Sie es in den Warenkorb. Sie werden Schritt für Schritt durch den Bestellprozess geführt. Sie finden auf unserer Homepage zu allen Funktionen des Portals kurze Anleitungen.

1
2
3
1

3D-Modell auf Ihrem CAD erstellen und STEP-Daten exportieren

2

STEP-Daten auf dem Blechportal importieren und Kalkulation starten

3

Blech bestellen, empfangen und verbauen

Testen Sie das Portal auf Herz und Nieren

Zum Ausprobieren des Blechportals stellen wir Ihnen Test-Daten in verschiedenen Formaten (STEP, STP, DXF, GEO) zur Verfügung. Im Video erklären wir Schritt für Schritt wie die Daten auf dem Portal importiert, geprüft und bearbeitet werden können.

Download Testfiles

Wie kann ich mein eigenes Blech zeichnen?

Es gibt verschieden Wege wie Sie zu Ihrem individuellen Blechteil kommen. Hier möchten wir Ihnen zwei Möglichkeiten vorstellen:

Eigenes CAD

Wenn Sie an ihr eigenes CAD gewohnt sind, zeichnen Sie Blechteile am besten damit. Wichtig ist, dass Sie ihre Blechteile mit einem Blech-Tool zeichnen. So kann sichergestellt werden, dass die Blechdicke über das ganze Blechteil konstant ist. Achten Sie zudem darauf, dass Sie eine Blechdicke verwenden, welche auf dem Portal angeboten wird (Die Werkstoffe finden Sie hier). Exportieren Sie die STEP-Daten. Diese können auf dem Portal ganz einfach importiert werden. Hier finden Sie Anleitungen für den Export von STEP-Daten aus verschiedenen CAD’s.

Sie haben kein CAD?

Es gibt eine Vielzahl verschiedener CAD’s. Vom umfangreichen Allrounder bis zum extrem spezialisierten Zeichnungstool. Von der kostenlosen Freeware zur fast unbezahlbaren Industrielösung.

Mit Fusion 360 von Autodesk möchten wir Ihnen ein sehr umfangreiches CAD mit einem ausgereiftem Blechtool vorstellen. Fusion 360 kann für den professionellen Einsatz sehr kostengünstig eingesetzt werden kann. Für private Verwendung, Startups, Studenten oder Dozenten ist das CAD sogar kostenlos. Lizenzen für den professionellen Einsatz können jährlich oder monatlich bezogen werden. Im Beitrag „Kein CAD? Kein Problem!“ finden Sie alle Hinweise zu Fusion 360.